Illuminantis, die Nanomianer; was uns bewegt!

Nanomianer
Thalamus (Animus Internus)

Nanomianer (Homunkulus Illuminantis) sind 23µm große Lebewesen aus der Gruppe Schmarotzus Totalus, welche in den Körper des Wirtes eindringen und dessen Verhalten beeinflussen.

Meist wird ein weiblicher Mensch mit einem befallenen Samen infiziert. Die DNA in der Eizelle wird so verändert, dass beim heranwachsen des Embryos Räume im Gehirnbereich geschaffen werden welche später als Lebensraum für die Nanomianer genutzt werden können. Im Thalamus wird eine Verknüpfung aller Nerven hergestellt. Durch ihre starke elektrische Aufladung brauchen die Nanomianer die entsprechenden Nervenenden nur berühren um eine körperliche Reaktion des Wirtes herbeizuführen. Der befallene Organismus ist willenlos aber er lebt. Ein Vorteil für den Wirt konnte bislang nicht festgestellt werden, da vereinzelt auch Menschen in den unteren Gehaltsstufen befallen sind.

Das Handlungsteam ist klar strukturiert und übernimmt für den Wirt lebenswichtige Aufgaben.

Einleitung:


Slider

previous arrow
next arrow
Slider

Slider